Technische Daten

Bauwerft: Bath Iron Works Main
Kiellegung: 12. April 1966 (als DDG 29)
Stapellauf: 13. April 1968

Taufe:

Durch Anna Maria Mölders
Mutter des Namensgebers Oberst Werner Mölders (Luftwaffe)
Indienststellung: 20. September 1969
Außerdienststellung: Außerdienststellung: 28. Mai 2003

Besatzung:

334 Mann (24 Offiziere, 32 Portepeeunteroffiziere, 99 Unteroffiziere und 179 Mannschaften)
   
Höchstgeschwindigkeit: 35 kn
Verdrängung 4.460 ts
Länge: 134,4 m
Breite: 14,4 m
Höhe: 43,6 m
Tiefgang: 6,4 m
Maschine: 4 Hochdruck-Heißdampfkessel, 2 Turbinen, 2 Wellen, 2 Schrauben
Mascheinenleistung: 70.000 PS
Kraftstoffvorrat: ca. 900 t
Reichweite: 4.500 sm bei 20 Knoten
Bewaffnung: 1 x Mk 13 Flugkörperstarter für StandartMissile 1A und Harpoon
  2 x 127 mm Geschützturm
  1 x ASROC-Starter
  2 x Rolling Airframe Missile Starter
  2 x Dreifachtorpedorohre
  2 x 20 mm Maschienenkanone
  2 x 6-fach SRBOC-Werfer
Radar: AN/SPS-52-3D-Luftraumüberwachungsradar
  AN/SPS-40-2D-Luftraumüberwachungsradar
  AN/SPS-67-Seeraumüberwachungsradar
  Raypath Navigationsradar
Sonar: DSQS 21 B

 

   
© ALLROUNDER - Grau